Firmengebäude_Alt
Firmengebäude_Alt

Firmenchronik

Gross-Funk im Wandel der Zeit

Reparaturen an Funkanlagen und Funkfernsteuerungen

Entwicklung der ersten Funkfernsteueranlage SE881-F für Forstseilwinden

Verkauf der ersten Funkfernsteuerung SE881-F an das Holzrückeunternehmen Schwitzgebel (Homburg/Saar).
Beginn der Entwicklung der Kranfunkfernsteuerung SE881-K
Praxiseinsatz und Erprobung durch BU G.Maier GmbH, Schopp
Zu dieser Zeit bestanden noch große Vorbehalte gegenüber Fernsteuerungen von Seiten der Bauunternehmen, Baumaschinenhändler und der Industrie.

In der Anfangsphase musste ein hohes Maß an Überzeugungsarbeit geleistet werden.

Verkaufsstart der ersten Funkfernsteuerungen für Krane. Abnehmer waren kleinere Bauunternehmen, die den Nutzen sofort erkannten.

Markteinführung durch einen damaligen Händler auf der BAUMA in München.
Praxiserfahrungen und Anregungen der Kunden flossen in das Konzept der Funkfernsteuerung K2 ein, Entwicklungsstart 1987.

Entwicklung der Funkfernsteuerung SE889/K2 abgeschlossen

Eröffnung der Niederlassung Ost im Januar, Süd im Oktober, Gründung der Gross-Funk Polen GmbH im September. Umzug in die neue Produktionshalle im November.

Patentanmeldung « Reflektomat »
Entwicklung « Frequenzautomatik » und « Datenrückmeldung »
Der Bedarf an vielseitigen und intelligenten Steuerungen führte unter Einbringung des umfangreichen Know-hows, das wir in 13 Jahren Steuerungsbau erwerben konnten, zur Entwicklung der Funkfernsteuerung SE889/K2.2

Eröffnung der Niederlassung Nord.
Weiterentwicklung der Funkfernsteuerungsanlage SE889/K2 zu den Versionen 3 und 4.
Neuentwicklung der Analoganlage für proportionale Anwendungen mit dem neuen ATIS.

Premiere von Prop-Air auf der BAUMA in München.
Prop-Air (Gebrauchsmuster geschützt) ist das neu entwickelte, universelle Nachrüstsystem für Hydraulikkrane aller Art.

Gründung der Gross-France S.A.R.L.
Erweiterung der Sendermodellreihe um die Geräte Handy, Midicon, Pilot und K2 Plus.
Die Fertigungsstätte ist zu klein geworden, es musste mehr Platz geschaffen werden.
Einweihung des Erweiterungsbaus

Entwicklung einer völlig neuartigen Steuerung für Lokomotiven und Fahrerlose Transportsysteme. Beginn der Entwicklung der Baureihe GF2000

Entwicklung und Markteinführung von Securetrans, dem universellen Sicherheitsfunkmodem für professionelle Funkdatenübertragung von sicherheitsrelevanten Daten und Signalen.

Die GF2000 Familie hat Nachwuchs bekommen. Markteinführung der Baureihen GF2000i und GF2000a.

Erweiterung der Senderlieferpalette um die neuen Senderbauformen der GF2000 Familie, ERGO, VARIO.

Geburtsstunde der GF2000i V2 und GF2000i S1. Mit dieser Weiterentwicklung wurde der GF2000i-Nachwuchs komplett.
Neuentwicklung der Steuerung MC1 für Betonmischfahrzeuge

Durch die Weiterentwicklung von Midicon zur Variante 2 ist ein universelles Bediengerät im Hosentaschenformat entstanden, das als neue Features Datenrückmeldung, Display und Dockingstation bietet.

Re-design des beliebten ERGO-Senders. Der ERGO ist ab sofort mit Wechselakku lieferbar.

Gross-Funk feiert das 25. Firmenjubiläum. 25 Jahre Gross-Funk
= 25 Jahre Erfahrung
= 9131 Tage Kundennähe
= 1/4 Jahrhundert Kompetenz
Gross-Funk Empfänger sind nun bereit für an den BUS

Einweihung der neuen Lager- und Montagehalle.
Erweiterung der Produktpalette um die Sendermodelle GF-T14 und GF-T23, sowie des Empfängers GF-R46.
Gross-Funk beschäftigt z.Zt. 40 Mitarbeiter.
Die Fertigungskapazität liegt bei durchschnittlich 50 Anlagen pro Woche